Als führender Nahwärmenetzbetreiber in Niederbayern mit über 10 Jahren Erfahrung in der Versorgung von Industriebetrieben und Haushalten mit Nahwärme sind wir der erste Ansprechpartner für Kommunen in Niederbayern, die Neubaugebiete und bestehende Wohngebiete mit grüner Wärme versorgen wollen.

 

Für Kommunen bieten wir eine nachhaltige Nahwärmeversorgung aus einer Hand:

  • Entwicklung und Planung
  • Bau des Wärmenetzes und der Erzeugungsanlage
  • Gleichzeitige Verlegung z.B. von Trinkwasser, Strom, Glasfaser möglich
  • Regionaler Rohstoffbezug (Hackschnitzel, Biogas, etc.)
  • Komplette Betriebsführung
  • Einfache Abrechnung mit dem Endkunden oder der Kommune
  • Service durch eigene Mitarbeiter
  • Kein Mehraufwand für die Kommunen

 

Gerne freuen wir uns über Anfragen von Kommunen zur Nahwärmeversorgung an die beu.bga@web.de .

 

 

 

Folgende Vorteile bieten wir für den Wärmeverbraucher:

  • Regionale und bürgernaher Wärmeversorger mit langjähriger Erfahrung
  • Keine großen Vorauszahlungen (wie jährlicher Öleinkauf)
  • Einfache und übersichtliche Preisgestaltung mit Abschlagszahlungen
  • Langfristige und günstige Wärmeversorgung
  • Stabiler, nicht spekulativer Wärmepreis unabhängig von fossilen Energieträgern
  • Keine Wartungskosten --> Übergabestation Eigentum der BEU
  • Keine Kaminkehrerkosten
  • Platzersparnis der Heizungstechnik
  • Kein Aufwand für die Wärmeversorgung
  • Versorgungssicherheit
  • CO2 Einsparung --> Beitrag zum Klimaschutz

 

Interessierte Wärmeverbraucher an bestehenden oder geplanten Wärmenetzen können gerne das untenstehende Erhebungsformular ausfüllen.

Erhebungsformular Nahwärmekunden

ePaper
Fragebogen für interessierte Wärmenutzer in bestehenden und geplanten Wärmenetzen.

Teilen:

Nahwärmenetze in Planung bzw. in Bau

Nahwärmenetz Baierbach

Beginn der Planungsphase für Nahwärmeerschließung der Gemeinde Baierbach seit Anfang 2022 mit zwei öffentlichen Infoveranstalltungen.

Weitere Anfragen und Interessensbekundungen können gerne über das Erhebungsformular gestellt werden.

Nahwärmenetz Unterahrain - Ausbaustufe 6

Weiterer Ausbau des bestehenden Nahwärmenetzes entlang der Kirchstraße, Schneiderweg und Lippenstraße im Jahr 2022.

Weitere Anfragen können gerne über das Erhebungsformular gestellt werden.

Bestehende Nahwärmenetze

Nahwärmenetz Unterahrain Ausbaustufe 1-5

Aus der Abwärme von Biogasmotoren wird seit 2011 in Unterahrain ein Nahwärmenetz mit ca. 80 Hausanschlüssen und einer Trocknungsanlage betrieben.  Dadurch werden ca. 500.000 Liter Heizöl pro Jahr eingespart. Somit wird jährlich, allein durch dieses Wärmenetz der Ausstoß von ca. 1.600 Tonnen CO2 vermieden. 

Nahwärmenetz Werbig

Aus der Abwärme von Biogasmotoren wird seit 2005 in Werbig ein Nahwärmenetz zur Beheizung der sehr energieintensiven Ferkelerzeugung und Betriebsgebäude genutzt. 

Nahwärmenetz Linda

Über ein kleines Nahwärmenetz einer Hackschnitzelheitzung wird am Standort Linda die dortige Ferkelaufzucht seit 2017 geheizt. 

Hier finden Sie uns

Riedl Unterahrain Unternehmensgruppe
Lippenstr. 43
84051 Essenbach

Kontakt Büro Bayern/Zentrale

Tel.: 08703 2295

Fax.: 08703 8785

E-Mail: info@riedl-gruppe.de

E-Mail Ost: schlenzer-bayern@web.de

Kontakt Büro Ost

Tel.: 033746 72252

Fax.: 033746 80768

E-Mail: info@schlenzer-agrar.de

Agrarhandel

Immobilien

Druckversion | Sitemap
© Riedl Agrarhandel-, u. technik GmbH & Co. KG Impressum Datenschutz